Thomas von Kempis (bürgerlich: Thomas Hemerken)

Katholischer Geistlicher des Ordens der Augustiner-Chorherren

* ca. 1379/80, ✝ 25. Juli 1471
1399 Eintritt in das Regularkanonikerstift Sankt Agnetenberg bei Zwolle,
1406 Gelübde,
1414 Priester,
1425 und 1448 Subprior,
Verfasser (umstritten) des Werkes Nachfolge Christi.
Quellen und Literatur: Sudbrack, Josef, Thomas Hemerken (Malleolus) v. Kempen, in: LThK, Bd. 10: Teufel - Zypern, 2., völlig neu bearbeite Auflage, Freiburg im Breisgau 1965, Sp. 144 f.
VIAF: 59077661
Empfohlene Zitierweise: Thomas von Kempis, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=. Letzter Zugriff am 18.05.2021.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.