Martin Emil Gustav Niemöller

Evangelischer Geistlicher

* 14. Januar 1892, ✝ 6. März 1984
Theologe,
im Ersten Weltkrieg zuletzt U-Boot-Kommandant,
September 1933 Mitbegründer des Pfarrernotbundes,
1938 - 1945 Häftling in den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Dachau,
1947 - 1964 Präsident der Evanglischen Kirche in Hessen und Nassau.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Nicolaisen, Carsten, Niemöller, Martin, in: BBKL, Bd. 6: Moenius - Patijn, Herzberg 1993, Sp. 735-748, in: www.bbkl.de (abgerufen am 14.04.2016)
Nicolaisen, Carsten, Niemöller, Emil Gustav Martin, in: Neue Deutsche Biographie 19 (1999), S. 239-241, in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 14.04.2016)
Deniffel, Monika, Niemöller, Martin, in: Weiß, Hermann (Hg.), Biographisches Lexikon zum Dritten Reich, 2. Auflage, Frankfurt am Main 2011, S. 337 f.
VIAF: 94035448
Empfohlene Zitierweise: Martin Emil Gustav Niemöller, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=. Letzter Zugriff am 22.09.2021.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.