Hermann Krings

Philosoph

* 25. September 1913, ✝ 19. Februar 2004
1938 Dr. phil.,
1938 - 1949 Wissenschaftlicher Assistent an der Ludwig-Maximilians-Universität München,
1951 Habilitation und Privatdozent an der Ludwig-Maximilians-Universität München,
1958 außerplanmäßiger Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München,
1960 ordentlicher Professor und Direktor des Philosophischen Instituts an der Universität des Saarlandes Saarbrücken,
1965 - 1967 Rektor der Universität des Saarlandes Saarbrücken,
1966 Mitglied der Bildungskommission des Deutschen Bildungsrates,
1968 ordentlicher Professor für Philosophie und Direktor des Philosophischen Instituts an der Ludwig-Maximilians-Universität München,
1970 Vorsitzender der Bildungskommission des Deutschen Bildungsrates,
1973 Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften,
1979 - 1991 Generalsekretär der Görres-Gesellschaft zur Pflege der Wissenschaft,
1980 Emeritierung.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Krings, Hermann, in: Munzinger Online. Personen. Internationales Biographisches Archiv, in: www.munzinger.de (abgerufen am 06.11.2020)
VIAF: 68943619
Empfohlene Zitierweise: Hermann Krings, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/. Letzter Zugriff am 16.06.2024.