Johannes XXIII. (bürgerlich: Angelo Giuseppe Roncalli)

Katholischer Geistlicher der Diözese Rom

* 25. November 1881, ✝ 3. Juni 1963
10.8.1904 Priesterweihe in Rom,
3.3.1925 Ernennung zum Titularerzbischof von Areopolis,
19.3.1925 Konsekration Apostolischer Visitator in Bulgarien,
16.10.1931 Apostolischer Delegat für Bulgarien,
30.11.1934 Apostolischer Delegat für Griechenland und die Türkei in Istanbul,
22.12.1944 Apostolischer Nuntius für Frankreich in Paris,
12.1.1953 Kardinal,
14.1.1953 Patriarch von Venedig,
28.10.1958 Papst Johannes XXIII.,
25.1.1959 Einberufung des Zweiten Vatikanischen Konzils.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Pope John XXIII, in: The Hierarchy of the Catholic Church. Current and historical information about its bishops and dioceses, in: www.catholic-hierarchy.org (abgerufen am 23.11.2018)
Hanst, Michael, Johannes XXIII., in: BBKL, Bd. 3: Jedin–Kleinschmidt, Herzberg 1992, Sp. 237-248, in: www.bbkl.de (abgerufen am 23.11.2018)
Alberigo, Giuseppe, Johannes XIII., in: LThK, Bd. 5: Hermeneutik - Kirchengemeinschaft, Freiburg im Breisgau 2006 (Sonderausgabe), Sp. 952-955.
VIAF: 62340644
Empfohlene Zitierweise: Johannes XXIII., in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=. Letzter Zugriff am 01.10.2020.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.