Gustav Krupp von Bohlen und Halbach

Unternehmer

* 7. August 1870, ✝ 16. Januar 1950
1906 Heirat mit Bertha Krupp
1909 - 1943 Aufsichtsratsvorsitzender der Friedrich Krupp AG und Leiter der Krupp-Werke in Essen, Kiel, Magdeburg und Berlin,
15.3.1910 - November 1918 Mitglied des Preußischen Herrenhauses,
Mai 1921 - April 1933 Mitglied des Preußischen Staatsrats.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Köhne-Lindenlaub, Renate, Krupp von Bohlen und Halbach, Gustav, in: Neue Deutsche Biographie 13 (1982), S. 138-143, in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 02.03.2020)
Krupp von Bohlen und Halbach, Gustav, in: Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik online, in: www.bundesarchiv.de (abgerufen am 02.03.2020)
Harders, Levke, Krupp von Bohlen und Halbach, Gustav (1870-1950), in: LEMO. Lebendiges Museum Online, in: www.dhm.de (abgerufen am 02.03.2020)
Krupp von Bohlen und Halbach, Gustav, in: Lilla, Joachim (Bearb.), Der Preußische Staatsrat 1921-1933. Ein biographisches Handbuch. Mit einer Dokumentation der im Dritten Reich berufenen Staatsräte, Düsseldorf 2005, S. 90.
VIAF: 5686352
Empfohlene Zitierweise: Gustav Krupp von Bohlen und Halbach, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/. Letzter Zugriff am 06.12.2022.