Ernst Pöhner

Polizeibeamter

* 11. Januar 1870, ✝ 11. April 1925
1919 - 1921 Polizeipräsident von München,
1921 - 1924 Rat am Bayerischen Obersten Landesgericht,
8./9.11.1923 Teilnehmer am Hitler-Ludendorff-Putsch in München,
1.4.1924 Verurteilung zu fünf Jahren Festungshaft wegen Hochverrats,
April 1924 Mitglied des Bayerischen Landtages für den Völkischen Block,
Dezember 1924 Mitglied des Bayerischen Landtages für den Deutschnationalen Block.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Hockerts, Hans Günter, Pöhner, Ernst, in: Neue Deutsche Biographie 20 (2001), S. 560 f., in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 24.02.2016) Pöhner, Ernst, in: Haus der Bayerischen Geschichte. Geschichte des bayerischen Parlaments seit 1819. Personen, in: www.hdbg.de (abgerufen am 01.03.2016) Lilla, Joachim, Pöhner, Ernst, in: Ders., Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, in: verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de (abgerufen am 24.02.2016) Pöhner, Ernst, in: Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik online, in: www.bundesarchiv.de (abgerufen am 24.02.2016)
VIAF: 22888356
Empfohlene Zitierweise: Ernst Pöhner, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/. Letzter Zugriff am 05.03.2024.