Tagebucheintrag vom 26. Dezember 1944Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10022, Seite 94

Text+KommentierungNur Text
Dienstag, 26.12.44, 2. Weihnachtsfeiertag. 7.00 Uhr in der Katakombe, die sehr schön hergerichtet ist.

8.00 Uhr Salesianerpater Johannes Schwägerl: Soll von Erding aus mit einem Sanitäter ins Feld bei Trier abgestellt werden, ob ich ihn nicht in die Seelsorge nehmen will. Mutter allein, Schwestern krank … unmöglich. Erhält Feldmeßtasche, 300 für Mutter.

11.00 Uhr sechs Ministranten, darunter Stummer . Jeder eine Weihnachtstüte, zwei kleine Broschüren, Stummer außerdem 100.

11.25 Uhr beginnt Tacken, 12.05 Uhr Luftwarnung, aber bald Entwarnung. Büro nicht im Haus.

Nachmittag 16.00 - 22.30 Uhr Predigt diktiert.