Tagebucheintrag vom 24. Dezember 1944⇦ Einzelansicht
Nachlass Faulhaber 10022, Seite 93

So 24.12.44 Vigil von Weihn. unter Trümmern.

P. Rektor Pullach - Unterbringung seiner Geistlichen und Theol.

Berenbold, selber schwer geschädigt, bringt noch Christkind.

Tisch ½12 mit Thalh. der auch heute arbeitet um die Fenster einzusetzen wegen der Heizung

½4 Mette in Dreifalt. (nicht in Cajetan das zu kalt war) und das erste /
Hochamt dort.

18 25 -20 5 2x L - ein einziges schnelles Kampfflugzeug von W, dann im O, /
dann D Oberdonau, dann zurück nach W - am hl Abend.
Sonntag, 24.12.44. Vigil von Weihnachten unter Trümmern.

Pater Rektor, Pullach - Unterbringung seiner Geistlichen und Theologen.

Berenbold, selber schwer geschädigt, bringt noch Christkind.

Tisch 11.30 Uhr mit Thalhamer, der auch heute arbeitet, um die Fenster einzusetzen wegen der Heizung.

15.30 Uhr Mette in Dreifaltigkeit (nicht in Cajetan, das zu kalt war) und das erste Hochamt dort.

18.25 - 20.05 Uhr zweimal Luftwarnung - ein einziges schnelles Kampfflugzeug von Westen, dann im Osten, dann Oberdonau, dann zurück nach Westen - am Heiligen Abend.